Aramis geht es besser & er kämpft für einen neuen Freund!

Nicht nur, dass wir eine ruhige Nacht und einen schönen Mittag samt tollen Spaziergang hinter uns gebracht haben, Aramis hat obendrein einen neuen Freund für ihn & Evita gefunden: Filou, ein mächtiger Schäferhund, der mich an Duke erinnert!

Seit ich in meinem neuen Domizil in Frankreich lebe und mit Aramis täglich über die Wiesen und Felder spaziere, laufe und jogge, beobachtete ich „eine Frau mit großen Schäferhund“ von Weitem… und seit gestern weiß ich, dass es Filous Frauchen Monika genauso ergangen ist wie mir, wir haben immer geschaut, dass wir uns ja nie zu nahe kommen, weil wir der Begegnung der beiden Rüden nicht trauten. Doch gestern kam alles ganz anders:

Offensichtlich hatte Filou den Duft von Aramis und Evita im Wind wahrgenommen und ist schnurstraks in unsere Richtung gelaufen. Mir ist vor Schreck fast das Herz stehengeblieben, als der riesige Schäferhund tatsächlich auf uns zugerannt kam. Aramis war zudem (mal wieder)  mit Mäusebuddeln beschäftigt, nur Evita stand da und bellte, wodurch er kurz stehenblieb. Als Aramis ihn dann plötzlich bemerkte, „fror“ er ein, doch da Filou dann im Galopp auf uns zurannte, ging auch Aramis auf Angriff und packte Filou am Genick. Viel Lärm mit Gebell, Zähnefletschen und Beißen, bis die beiden Rüden dann auseinandersprengten und Filou das Weite suchte.

Diese Aktion zeigt mir, dass in Aramis noch unendlich viel Lebenswillen & Kraft steckt! Immerhin hat er es trotz seines Zustandes und seiner, nur noch läppischen 35,3 Kilo, mit dem 57-Kilo-Filou aufgenommen!

Doch die beiden haben das Problem für uns genial gelöst: nach einem kurzen, ruppigen „Willkommens-Kampf“ gestern Mittag sind die beiden Freunde geworden! Diese Bilder sind heute auf dem gemeinsamen Spaziergang zu fünft entstanden 😀 Es wirkt alles fast normal,…

… man merkt Aramis allerdings eine gewisse Passivität an.

Während Evita & Filou herumtollen…

… und miteinander rumrennen,

… geht Aramis sein eigenes Tempo oder sucht nach Mäusen.

Ich lasse Aramis diese Freiheit der Wahl, was er lieber tun möchte. Er soll SEIN Tempo gehen dürfen und wenn er möchte, nach Herzenslust Mäusebuddeln.

Jedenfalls hat er heute wieder gelacht und er hat bis zum späten Nachmittag kein Schmerzmittel gebraucht!

Was für ein Glück, dass uns unsere Hunde über die „unfreiwillige Begegnung von gestern“  zusammengebracht haben! Monika wohnt im selben Ort wie ich – 3 Autominuten entfernt – und nun werden wir sicherlich viele gemeinsame Spaziergänge zusammen unternehmen! Für mich ist der gestrige und vor allem der heutige Tag eine Bestätigung, dass die Entscheidung, am Freitag die OP (noch) nicht zu wagen, richtig war. Aramis scheint sich wieder zu stabilisieren und die langsamen Spaziergänge an der frischen Luft tun ihm gut!

Bin wieder voller Zuversicht, was meinen Ritter angeht!

One Response to Aramis geht es besser & er kämpft für einen neuen Freund!

  1. […] Gestern hat Aramis den “Willkommenskampf” auf sich genommen und seither sind die drei gu…! Haben uns heute dann mit Monika für einen gemeinsamen Spaziergang verabredet, auf dem diese Bilder entstanden sind: […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: