Therapeutische Maßnahmen gemäß Laborwerte

Das TÜZ hat inzwischen gewisse Ergebnisse aus dem Labor erhalten. Ein Großteil der Proben konnte ausgewertet werden; auf diverse Blutwerte warten wir noch. Bei einer  der Testreihen ist der Blutwert nicht „eindeutig“ gewesen – dies könnte ein Hinweis auf Lungen- (haar)-Würmer sein. Dann hat die abgesaugte Salzlösung, die mit der Spiegelung eingebracht wurde (Lungenspülflüssigkeit), einen eitrigen Infekt nachgewiesen, der in der Bronchien-/ Lungengegend anzusiedeln ist. Gebe die Infos als medizinischer Laie wieder, d.h. so, wie ich es am Telefon verstanden habe.

Für mich ein recht ähnliches Ergebnis wie bei der Tierklinik Kasa in Lörrach. Dort waren wir am 7. Mai – im TÜZ nach exakt einem Monat, am 7. Juni.

.

Die erste therapeutische Maßnahme ist jetzt die Verabreichung eines Antibiotikums [Synulox 500 mg VET (Amoxicillin-clavulansäure) 2*pro Tag] während 14 Tagen und während 5 Tagen etwas gegen die potentiellen Lungenwürmer, damit die Gabe von Panacur Tabletten 500 mg VET (Fenbendazol), 3 1/2  Stck/Tag.
Danach wieder Kontrollröntgen.
Für mich erklärt dies allerdings die Schmerzen, die er immer wieder hat nicht. Oder vielleicht doch? Sind die Atemnot, der Husten mit dem Würgen eine Sache und rühren die Schmerzen irgendwo anders her – oder ist es eventuell doch eines? Vielleicht verursacht ein verschleppter, eitriger Infekt diese Schmerzen?

.

Jedenfalls denke ich im Nachhinein, dass Aramis relativ lange an dem Ganzen herummacht. Ganz sicher weiß ich, dass diese Symptome bereits schon da waren, als wir Evita im Dezember bekommen haben. Meines Erachtens hatte Aramis diese Anzeichen sogar schon im Herbst. Die Symptome waren damals eben noch viel, viel unschärfer und kamen nur in ganz großen Abständen. Dazwischen war alles einfach wieder „GUT“ und man ist dann zur „Tagesordnung“ übergegangen. Werde den Verdacht nicht los, dass das Ganze mit der Beißerei des kleinen Hundes am 4. August 2009 zusammenhängt; die eitrige Bursitis rührte sicherlich auch daher – vielleicht wurden so Erreger in Aramis Körper geschleust? Für mich als medizinischer Laie ergäbe sich ein Zusammenhang.

Man kann hin- und herüberlegen, wie man möchte. Und man kann nur spekulieren, was vielleicht war. Das ist die Vergangenheit. Jetzt in der Gegenwart ist es wichtig, dass Aramis endlich eine Besserung erhält! Habe mir ganz fest vorgenommen, dass ich mich auf keinen Fall verrückt mache, denn das bringt dem Hund am allerwenigsten etwas. Wenn Aramis Schmerzen hat, bekommt er etwas dagegen – werden sehen, wie das Antibiotikum anschlägt. Hoffe sehr, dass es ihm helfen wird. Zudem habe ich das Gefühl, dass man nun Aramis wirklich voll und ganz „durchleuchtet“ hat. Auch im TÜZ hat man sich sehr, sehr viel Zeit genommen und die Kompetenz  der behandelnden Ärzten hat mich überzeugt.

6 Responses to Therapeutische Maßnahmen gemäß Laborwerte

  1. Anke sagt:

    Naja…so ganz zufrieden bin ich ja nicht, mit dem Ergebnis *zwinker*

    doch ich hoffe, dass er die Medis auch verträgt..

    denke jedenfalls fest an Euch…

  2. Birgit sagt:

    Hello Ihr Lieben!
    Gut, dass man wenigstens schon mal was tun kann!
    Wünsche Aramis eine baldige Besserung!
    Herzliche Grüße
    Gitte

  3. Hallo Bettina,

    auch von mir weiterhin alles alles Gute für Aramis. Auch für mich klingt die Sache mit der Beiserei ein wenig logisch. Ich hoffe das die Ärzte das wieder hin bekommen….

    Ich denke an Euch,
    liebe Grüße
    Sindy

  4. …ja, – wie Anke,- auch ich bin nicht so recht überzeugt… Aber was soll’s,- bin schliesslich auch medizinischer Laie und kann mich nur auf meine Bauchgefühle verlassen. Die haben mich allerdings selten im Stich gelassen.
    Was auch immer. Aramis muss einfach wieder fit werden, so dass man die ganze Sache einfach wieder vergessen kann!

    Ganz liebe Gedanken von uns allen
    Helga und Co.

  5. Bettina sagt:

    Liebe Anke, Gitte, Sindy & Helga,

    danke Euch für Eure netten Worte.
    Ihr habt ja richtig zwischen den Zeilen gelesen – auch ich bin ein wenig skeptisch…

    Möchte aber nun in das Ganze auch wieder etwas Ruhe bekommen, denn ich bin überzeugt, dass Aramis die letzten 6 Wochen, in welchen wir ständig bei verschiedenen Tierärzten vorstellig waren, einen riesen Stress hatte.
    Er wird jetzt fütterungsmäßig aufgepäppelt und bekommt die obige Medizin. Bei auftretenden Schmerzen bekommt er eben seine Schmerzmittel. Vielleicht hilft das alles?!!! Ich hoffe es!!!

    Kann Euch auf jeden Fall mitteilen, dass es ihm gestern und heute richtig gut ging. Er tobt auch wieder mit Evita!

    Ob die Medis schon gewirkt haben?
    Keine Ahnung – jedenfalls fühlt er sich wohl und das ist ein WUNDERVOLLES GEFÜHL!

    Liebe Grüße,
    Bettina mit Aramis et Evita

  6. Ursel sagt:

    Servus,
    Lungenwürmer..
    ok jetzt habt ihr eine Diagnose und kann dagegen kämpfen.

    Drück euch weiter fest die Daumen, er hat ja gelernt Tapfer zu sein und zu kämpfen.
    Danke der Nachfrage, Flic geht es gut, ab und an zuuu gut :O)
    Sein Magen ist zwar weiter etwas empfindlich, aber wir haben es im Griff.
    Er hat jetzt Konkurenz, in Ohrlänge immer noch konkurenzlos, aber in allem anderen….
    viele Grüße
    auch von den Jungs Flic – Eyc

    _______________
    Salut Ursel,
    hoffe, dass wir den Lungenwürmern oder was auch immer Aramis plagt, demnächst „Ade!!!“ sagen können!
    Jetzt aber stopp:
    Ich lese „Eyc“ und vermute, dass Flic auch einen Kameraden bekommen hat?!
    Na, habe ich recht? Und wenn ja, gibt’s auch ein Bildchen von Eyc?
    Gerade suche ich Dich auf facebook und sehe DEINE Freundschaftanfrage…
    … und ich glaube, ich sehe Eyc 😉
    Danke fürs Daumendrücken und einen schönen Sonntagabend,
    viele Grüße,
    Bettina mit Aramis et Evita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: