Jera ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Das stolze Alter für eine Doberfrau war ihr nicht anzusehen. Mit einer Eleganz stolzierte sie bis wenige Tage vor ihrem Tod in ihrem Rudel umher. Sie musste ihre Position nicht abgeben, bis zum Schluss gingen die Hunde respektvoll mit ihr um. […]“ ………..-Zitat Johanna über Jera

3 Responses to Jera ist über die Regenbogenbrücke gegangen

  1. bT!NA sagt:

    Liebe Johanna!
    Es hat mir in der Seele weh getan, als ich von Jeras Tod erfahren habe, obwohl Du mir ja bereits im Herbst berichtet hast und man eigentlich in diesem Alter auf alles gefaßt sein muss…
    Habe Deine Traumhündin persönlich gekannt und sie ist meinem Aramis so ähnlich – ja er berührt mich so sehr!
    Doch Johanna, möchte Dir hier nochmals sagen, dass Jera sicherlich eine der wenigen Doberfrauen neben Kaja ist, die ein wirklich erfülltes DOBe-Leben in Freiheit führen durfte – dies sogar in der nun restriktiven und Dobermann-feindlichen Schweiz. Ich habe Jera in so frischer & guter Erinnerung von unserem Treffen im Herbst! Ja, sie war wirklich ganz besonders!
    Nun ist sie dort, wo es ihr nur noch gut geht…….. und für immer in unseren Herzen – Johanna, es ist ein Geschenk gewesen, dass sie 11 Jahre mit den anderen herumspringen durfte – Jera, die Schlittenhündin! Dieser Regenbogen ist für sie und Dich…………… In Erinnerung, Bettina

  2. Johanna sagt:

    Danke für deinen Beitrag. Heute ist Chassa über die Brücke gegangen, sie hat ein stolzes Alter von 13 Jahren erreicht, doch auch bei ihr war der Krebs stärker.

    ______________
    Ja, leider ist das Leben endlich………………
    Dennoch leben UNSERE HUNDE in unseren ♥ weiter und nun hat Chassa die wundervolle Regenbogenbrücke überquert. Sie ist dort, wo es leicht, ruhig und wundervoll ist.
    Alles Gute für Dich Johanna,
    auch Chassa hat es geschafft und muss nicht leiden, ich drücke Dich.

  3. Anke sagt:

    Gute Reise den beiden alten Ladys…und fühlt Euch fest in den Arm genommen.

    Dina wird ja wohl Anfang Mai hoffendlich noch 12 Jahre werden…doch es sieht nicht so gut aus und so genießen wir jeden Tag bewußt und schauen auf unsere „graue Eminenz“…

    die Zeit…egal wie lang sie uns gemeinsam gegeben ist…ist einfach immer zu kurz…

    ______________
    Vielen Dank, Anke,
    das hast Du sehr gefühlvoll geschrieben!
    Denke oft an Eure Dina und sende auch heute die besten Wünsche,
    Bettina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: